Platzrunde und Anflug

Regelung des Flugplatzverkehrs am Segelfluggelände Büren / Am Schwalenberg wird durch die NLF 1-1804-19 festgelegt.

  • Anfliegende Luftahrzeuge haben spätestens 5 Minuten vor Erreichen der Platzrunde Funkkontakt mit INFO aufzunehmen.
  • Beim Abflug ist bis zum Verlassen der Platzrunde Hörbereitschaft aufrecht zu halten.
  • Das Segelfluggelände Büren befindet sich innerhalb der Kontrollzone des Flughafens Paderborn-Lippstadt.
  • An-und Abflüge nach diesem Verfahren sind nur möglich , wenn die Sektoren „Büren 1 a“ und „Büren 1 b“ aktiviert sind.
  • In allen anderen Fällen ist eine Freigabe von Paderborn Turm einzuholen.

Wichtiger Hinweis

Anfliegende Piloten werden gebeten die Sektorenregelung zu beachten! Anderenfalls kann es zu einer Luftraumverletzung der CTR Paderborn führen!

Motorflug

Die Platzrunde ist südlich des Platzes zu fliegen. An- und Abflüge direkt in den Queran- bzw. aus dem Querabflug sind nach Abstimmung mit der Flugleitung möglich.

Segelflug

Die Platzrunde ist südlich innerhalb der Motorflugplatzrunde zu fliegen.

Ultraleicht

Ultraleichtflugzeuge nutzen die Motorflugplatzrunde.

Darstellung der Platzrunde

Bild Platzrunde
Platzrunde Büren Am Schwalenberg

Flugplatzinformationen

Lage

  • ca. 1 NM SO Stadt Büren
  • ca. 4.5 NM S EDLP

Höhe (ELEV)

909 ft über NN

Betriebszeiten

PPR Telefon 02951/1718 oder 0170/9179212 (Platz nur nach vorheriger Anmeldung anfliegbar)

Büren Info

133.430

Lande- und Startbahnen:

  • RWY 08/26 710 x 30 m Gras (für Segelflugzeuge und Motorsegler)
  • RWY 08/26 360 x 30 m Gras (für Segelflugzeuge)
  • RWY 09/27 250 x 30 m Gras (für Segelflugzeuge)
  • RWY 08/26 460 x 30 m Gras (für Motorflugzeuge)

Zulassungen:

  • Motorflugzeuge bis zu 2000 kg
  • Segelflugzeuge
  • Motorsegler
  • Ultraleichtflugzeuge
  • Modellflug